Pater Kentenich segnet ein russisches Ostkreuz

Russisches Ostkreuz gesegnet von Pater Kentenich 1966

Ein russisches Kreuz war bei der Wallfahrt der Studenten der Schönstatt-Patres im Juli 1966 in Schönstatt dabei. Auf Berg Schönstatt hat unser geistlicher Vater Josef Kentenich dieses “echte” Ostkreuz gesegnet. Es gibt davon ein VIDEO: Die Studenten kommen aus dem Heiligtum, Pater Kentenich begrüßt sie, er hatte zuerst das Kreuz des Kurses Verbum Patris gesegnet. Danach sammeln sich um ihn weitere Studenten. Schließlich tritt Student Rudolf Grill mit dem russischen Kreuz hinzu. P. Kentenich nimmt es in die Hand, betrachtet es lange (jemand meinte später, er wollte den Segen für den weitesten Osten herabflehen “bis hinter den Ural”...) und segnete ganz besinnlich dieses Russische Kreuz.  Später wurde es einfach “Ostkreuz” genannt. gesegnet von Pater Kentenich.  (siehe Fotos).

 

Dieses russische Kreuz ist später auch nach Milwaukee, nach Nordamerika und Südamerika “gewandert” und hat viele Betrachter zum Gebet für die verfolgten Christen im Osten (damals besonders in der Sowjetunion) angeregt und zum Einsatz für den Osten Impulse gegeben. Jetzt (ab 2017) befindet es sich auf Berg Sion im Vaterhaus (Generalat), vor der Hauskapelle Dort ist auch ein Ostkreuz aus Holz, das an die Zeit der großen Christenverfolgungen in der Sowjetunion erinnert.

Jeder kann dort einen Besuch machen, und beten. (Pater Grill)

 

P.S. Sehen Sie dazu Videonaufnahmen aus dem Jahre 1966 anbei!

Videodatei / Pater Kentenich segnet russisches Ostkreuz im Juli 1966 auf dem Berg Schönstatt
Hier finden Sie echte Aufnahmen aus dem Jahre 1966. Pater Kentenich segnet das russisch-orthodoxe Kreuz.
0001VIDEOSEQUENZPKOstkreuz66-nur letzter[...]
MP3-Audiodatei [25.6 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schoenstatt Ostsekretariat